Stellungnahme von Trans*recht e.V. zum “Entwurf eines Gesetzes zur Neuregelung der Änderung des Geschlechtseintrags”

In den vergangen Tagen, bzw eher Stunden hat Trans*recht e.V., der BVT* und verschiedene weitere Gruppen an einer Stellungnahme zum Referent_innenentwurf “Entwurf eines Gesetzes zur Neuregelung der Änderung des Geschlechtseintrags” gearbeitet.

Dieses Gesetz soll das bisherige TSG ersetzen.

Was erstmal gut klingt stellt sich bei genauer Lektüre als Mogelpackung heraus.

Um es kurz zu fassen:

Lehnt Trans Recht e.V. diesen Gesetzesentwurf ab.

Wenn ihr wissen wollt, warum wir diesen Entwurf ablehnen, findet ihr hier unsere Stellungnahme als pdf:

https://trans-recht.de/wordpress/wp-content/uploads/2019/05/2019-05_Stellungnahme_Trans-Recht_Final.pdf

Wenn ihr den Gesetzesentwurf selber lesen wollt empfehlen wir euch an dieser Stelle Buzzfeed:

https://www.buzzfeed.com/de/julianeloeffler/gesetzentwurf-transsexuellengesetz-tsg-reform-kritik

Wir sehen noch viel Arbeit auf die Community zu kommen, bis es zu einer guten Reform des TSG kommt, es sei denn die Regierung würde der von Ihr in Auftrage gegebenen Arbeitsgruppe glauben schenken und sich an das:

Gutachten: Regelungs- und Reformbedarf für transgeschlechtliche Menschen.

halten.

Wir verweisen an dieser Stelle gerne auf Seite 26-32

https://www.bmfsfj.de/blob/114064/460f9e28e5456f6cf2ebdb73a966f0c4/imag-band-7-regelungs–und-reformbedarf-fuer-transgeschlechtliche-menschen—band-7-data.pdf

 

 

Veranstaltung NICHT-BINARITÄT– von Leben jenseits der Zweigeschlechternorm

NICHT-BINARITÄT
– von Leben jenseits der Zweigeschlechternorm

Spätestens seit dem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts
im Herbst 2017 spricht es sich langsam herum:
es gibt mehr als zwei Geschlechter. Personen, die sich
weder (nur) dem männlichen noch (nur) dem weiblichen
Geschlecht zugehörig fühlen, bezeichnen sich als trans*,
inter*, nicht-binär und vieles mehr. Der Vortrag liefert
einen Einblick in geschlechtliche Vielfalt und zeigt auf,
vor welchen Herausforderungen nicht-binäre Personen
stehen und wie wir Räume für Personen aller Geschlechter
schaffen können.
In Kooperation mit Trans* Recht e.V.,
dem Rat & Tat-Zentrum für queeres Leben
e.V. und der Gleichstellungsstelle der BEK.

Wann: 23.05.2019

Wer: Kalle Hümpfner & Konni Lerche

Wo: forum Kirche, Hollerallee 75, 28209 Bremen

Eintritt ist frei